Donnerstag, 24. Dezember 2015

Unter dem Weihnachtsbaum


Tannenduft und Kerzenschimmer
Strömen durch die Weihnachtsstube,
Mägdlein faltet still die Hände,
Und es jauchzt der kleine Bube.

Vater-, Mutterliebe theilet
Heute aus mit vollen Händen,
Und die alten Ahnenbilder
Nickend segnend von den Wänden.

Horch! nun spielen alle Glocken
Von den Thürmen, nah und Ferne,
Und am wolkenlosen Himmel
Segeln leis die frommen Sterne.

Und dann wird es mählig stille-
Ausgelöscht sind alle Kerzen;
Kindlein schlummern, freudenmüde,
Weihnachtsbilder in den Herzen.

Nur das liebe Christkind wandelt
Segnend noch durch alle Räume,
Und der heil'ge Geist der Liebe
Webt die schönsten Himmelsträume


(Eugenie von Monsterberg, vor 1903)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen